Aktuelles vom Zentralverband

Das Handwerk ist der vielseitigste Wirtschaftsbereich Deutschlands und bildet mit seinen kleinen und mittleren Betrieben das Kernstück der deutschen Wirtschaft.

Aktuell sind 1.032.374 Betriebe in die Handwerksrollen und in das Verzeichnis des handwerksähnlichen Gewerbes eingetragen. Dort arbeiten rund 5,7 Millionen Menschen, ca. 350.000 Lehrlinge erhalten dort eine qualifizierte Ausbildung. Damit sind 12,3 Prozent aller Erwerbstätigen und 28,7 Prozent aller Auszubildenden in Deutschland im Handwerk tätig.

Im Jahr 2022 erreichte der Umsatz im Handwerk rund 735 Milliarden Euro (ohne MwSt).

Mit dem ZDH als Spitzenverband der deutschen Wirtschaft hat das Handwerk eine starke Stimme.

Berufsorientierung bleibt Baustelle

Anlässlich der Veröffentlichung des Nationalen Bildungsberichts “Bildung in Deutschland 2024” am 17. Juni erklärt Jörg Dittrich, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH):

Weiterlesen

Handwerksverkehr muss noch stärker berücksichtigt werden

Am 14. Juni 2024, haben Bundestag und Bundesrat auf Basis eines Kompromissvorschlages des Vermittlungsausschusses die Novelle des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) verabschiedet. Dazu erklärt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke:
Weiterlesen

Altersgrenze für die Berufsvalidierung gibt das richtige Signal

Am 14. Juni hat der Bundestag das Berufsvalidierungs- und -digitalisierungsgesetz (BVaDiG) beschlossen. Dazu erklärt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke:
Weiterlesen

Einigung zu Verwaltungsdigitalisierung dringend erforderlich

Zur Aufnahme der Beratungen des OZG-Änderungsgesetzes im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat am Mittwoch, 12. Juni 2024 erklärt Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH):
Weiterlesen

Zu wenig Investitionsanreize und Entlastung im Jahressteuergesetz

Zum Kabinettsbeschluss zum Jahressteuergesetz 2024 am 5. Juni erklärt Jörg Dittrich, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH):
Weiterlesen

Handwerksfamilie steht in Hochwasserkatastrophe zusammen

Zahlreiche Handwerkerinnen und Handwerker in den Hochwasser- und Überflutungsregionen in Süddeutschland sind im Hilfseinsatz und zugleich auch selbst von der Hochwasserkatastrophe betroffen. Dazu erklärt ZDH-Präsident Jörg Dittrich:
Weiterlesen

Gemeinsamer Appell der deutschen Wirtschaft zur Europawahl 2024

Gemeinsamer Aufruf von BDA, BDI, DIHK und ZDH zur Europawahl 2024.
Weiterlesen

Mit passgenauer Berufsorientierung zum #AusbildungSTARTEN

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) starten bereits zum vierten Mal gemeinsam den Auftakt zum “Sommer der Berufsausbildung”.
Weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch Grundgesetz!

Anlässlich des Grundgesetz-Geburtstages “75 Jahre Grundgesetz” am 23. Mai 2024 und der Jährung von “35 Jahre Friedliche Revolution” erklärt Jörg Dittrich, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH):
Weiterlesen

Bundestag muss jetzt für Entlastung von Bürokratie sorgen

Zu dem am 17. Mai 2024 vom Deutschen Bundestag in erster Lesung beratenen Entwurf für das Bürokratieentlastungsgesetz IV erklärt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke:
Weiterlesen

Politisch angestoßener Wachstumsanschub dringend notwendig

Anlässlich der Veröffentlichung der Frühjahrsprognose des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (SVR) erklärt Jörg Dittrich, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH):
Weiterlesen

AG Mittelstand startet gemeinsamen Wahlaufruf zur Europawahl

Mit Blick auf die Europawahl am 9. Juni starten die in der Arbeitsgemeinschaft Mittelstand zusammengeschlossenen Verbände einen gemeinsamen Wahlaufruf mit Reformvorschlägen.
Weiterlesen

Berufsbildungsbericht: Handlungsbedarf bei der Berufsorientierung

Zu dem am 8. Mai 2024 veröffentlichten Berufsbildungsbericht der Bundesregierung erklärt ZDH-Präsident Jörg Dittrich:
Weiterlesen